Aktuelles

Pressemitteilung des Arbeitskreises Schülerbeförderung

Der Arbeitskreis Schülerbeförderung der Schulelternbeiräte der Schulen im Kreis Ahrweiler informiert:

Im Zuge der immensen Probleme bei der Schülerbeförderung, seit Beginn des neuen Schuljahres, fand am 29.10.2018 ein mehrstündiges und konstruktives Gespräch des neu gegründeten Arbeitskreises der Schulelternbeiräte der Ahrweiler Schulen mit Vertretern der Kreisverwaltung und der VRM in den Räumen der IGS Remagen statt.

Im Vorfeld erhielt der VRM, über deren Geschäftsführer Herr Pauly Auswertungen und Problemschilderungen zur Schülerbeförderung, die vom Arbeitskreis gesammelt und gebündelt wurden. Die Hauptprobleme lagen hauptsächlich in der Qualität der Ausführung der Schülerbeförderung. Herr Pauly erläuterte, dass inzwischen mehrere Gespräche mit den ausführenden Unternehmen geführt und die Unternehmen mittlerweile auch im 6-stelligen Bereich sanktioniert wurden. Es wurden darüber hinaus Busfahrer nachgeschult, sowie auch technische Probleme des rechnergesteuerten Betriebssystems in den Bussen geprüft. Diese seinen nun abgestellt
Er gehe nun davon aus, dass der Busverkehr weitestgehend reibungslos ablaufe. Lediglich bei den Linien 827 und 854 gebe es noch Schwierigkeiten, die aber ebenso in einem Gespräch mit den Busunternehmen geklärt werden sollten, welches nun am 05.11.2018 stattgefunden hat. Bezüglich des Fahrplanes bat Herr Pauly, bei Unsicherheiten die digitalen Medien, beispielsweise die VRM-App zu nutzen, die auf dem jeweils neuesten Stand die empfohlenen Busverbindungen aufzeige.
Anpassungsmöglichkeiten von Abfahrtszeiten bezüglich mehrerer Buslinien, welche von den Schulen moniert wurden (Busse nach der 5. Stunde) würden ebenso geprüft werden, und wo eine Verbesserung möglich sei, mittelfristig umgesetzt. Hier wurde zugesagt, eine schriftliche Stellungnahme an die betreffenden Schulleitungen nach Abschluss der Prüfung zukommen zu lassen.Für den Fall, dass es trotz dieser Maßnahmen weiterhin gehäuft Probleme bei der Schülerbeförderung gebe, baten die Vertreter von Kreisverwaltung und VRM um sofortige Unterrichtung. Hier wird der Arbeitskreis sich weitere Gespräche mit den Verantwortlichen vorbehalten. Eine weitere Problematik, welche nicht mit dem neuen Fahrplan zusammenhängt und schon länger bekannt sei, sei der Platzmangel an den Bushaltestellen vor einigen Schulen, hier seien insbesondere das Schulzentrum Bachem mit der Erich-Kästner Realschule plus sowie der Freiherr von Boeselager Realschule plus, das PJG,  die Janusz-Korcak-Schule in Sinzig und die Schulen des Calvarienberges genannt. Hier kommt es regelmäßig zu Gefahrensituation durch die Anzahl der Schüler an den Haltestellen, Busse in zweiter Reihe und den vielen Elterntaxen, die mittlerweile lieber ihre Kinder privat abholen.Es ist dringend erforderlich, hier möglichst schnell neue Lösungen zu finden, und Baumaßnahmen zu beschließen um der gefährlichen Situation an den Haltestellen und deren Umkreis zu begegnen.Nachdem nun wieder etwas Zeit nach den Herbstferien vergangen ist, fragen die Mitglieder des Arbeitskreises in ihren Elternschaften nochmals nach, wie die getroffenen Maßnahmen der Verantwortlichen greifen. Es stellt sich bereits jetzt heraus, dass sich die Probleme in der Qualität der Beförderung zwar etwas verbessert haben, jedoch in ihrer jetzigen Häufigkeit immer noch Grund zum Unmut sehr vieler Eltern sind und das Thema noch nicht zu einem Abschluss gefunden hat.

01
Okt
Herbstferien
16
Okt
Wahl SEB/Schulelternsprecher 19:00
07
Jan
Sek I 9 und eventuell Werkstatttage Klassen 8
Alle Termine anzeigen

Aktuelles aus dem Schulleben

King Arthur - White Horse Theatre

King Arthur und seine Gefolgsleute besuchten die Barbarossa Realschule plus in Sinzig Am 30. November 2018 begrüßte die Barbarossaschule Sinzig das White Horse Theatre und erlebte hautnah eine Geschichte rund um die Ritter der Tafelrunde aus dem späten fünften Jahrhundert. Im Mi [...]

14. Dezember 2018

Vorlesewettbewerb 2018

Am Montag, dem 26.11.18, fand der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen in unserer Schule statt. Jede Klasse hatte bereits zwei Klassensieger ermittelt, die nun um den Schulsieg kämpften. Es lasen folgende Schüler/innen: Murat Cakmak und Donya Arfaoui aus der 6a, Nur Türkel und Yeliz [...]

26. November 2018

Schülerinnen engagieren sich für den Frieden

Am 17.11.18 feierten die Bürgerinnen und Bürger von Remagen den Tag der Demokratie. Dieses Bürgerfest gibt es bereits seit 2012 und wurde als Zeichen gegen den Aufmarsch der Rechtsextremen ins Leben gerufen. Wie schon 2017, so nahm die Friedensgruppe der Barbarossaschule auch di [...]

20. November 2018

Pressemitteilung des Arbeitskreises Schülerbeförderung

Der Arbeitskreis Schülerbeförderung der Schulelternbeiräte der Schulen im Kreis Ahrweiler informiert: Im Zuge der immensen Probleme bei der Schülerbeförderung, seit Beginn des neuen Schuljahres, fand am 29.10.2018 ein mehrstündiges und konstruktives Gespräch des neu gegründeten [...]

15. November 2018

Hinter den Kulissen beim Westdeutschen Rundfunk

  Was ist der „Elefantengang“?Wie teuer ist eine Fernsehkamera? Was ist ein Paternoster? Warum hat das WDR-Gebäude 5 Keller-Stockwerke?   Fragen über Fragen, deren Beantwortung im Rahmen einer Führung der Klasse 8b durch das Funkhaus des WDR in Köln möglich wurde. Eine nette [...]

13. November 2018

Wie kommen die Bilder an den Zaun? (Juni 2018)

Wir sind die SchülerInnen und Schüler der gerade abgegangenen Klassen 10a und 10b der Barbarossaschule und haben gemeinsam mit unseren Lehrerinnen Frau Montua und Frau Thümmler, der Künstlerin Stefanie Manhillen und dem H.o.T. ein Kunstprojekt realisiert.  Passend zum Thema „Me, [...]

29. Juli 2018
Barbarossaschule Sinzig · Dreifaltigkeitsweg 37b · 53489 Sinzig · 02642 994520