Berufseinstieg

Profil AC

EINFÜHRUNG DER „KOMPETENZANALYSE PROFIL AC“ AN RHEINLAND-PFÄLZISCHEN (PILOT-)SCHULEN MIT BILDUNGSGANG BERUFSREIFE

1. Vorbemerkung

Alle Kinder und Jugendlichen haben Anspruch auf individuelle schulische Förderung, die an ihren Potenzialen ausgerichtet ist. Deshalb haben die Schulen aller Schularten die Verpflichtung, alle Schülerinnen und Schüler individuell zu fördern. Dies gilt in gleicher Weise für Schülerinnen und Schüler mit Lern- und Leistungsschwierigkeiten wie für leistungsstarke, leistungswillige und hochbegabte Schülerinnen und Schüler. Sie werden in RheinlandPfalz alle nach den geltenden Bildungsstandards und Lehrplänen unterrichtet. Seit 2016 wird an allen Schulen mit Bildungsgang Berufsreife die landeseigene Potenzialanalyse „Kompetenzanalyse Profil AC“ in Form eines Assessment-Center-ähnlichen Verfahrens eingeführt. Deren Ergebnisse werden schriftlich dokumentiert und dienen der stärkenorientierten Förderung der biografischen Entwicklung und der beruflichen Orientierung von Schülerinnen und Schülern.

2. So sieht das Assessment-Center-ähnliche (deswegen „AC“) Verfahren aus

Profil AC ist ein diagnostisches Verfahren zur Ermittlung und Förderung der überfachlichen und berufsrelevanten Kompetenzen von Jugendlichen ab der 7. Klasse. Folgende Kompetenzen werden über Beobachtungen, PC-Tests und Fragebögen erfasst: Sozialkompetenz, Methodenkompetenz, personale Kompetenz, kognitive Basiskompetenz sowie berufsfeldbezogene Kompetenzen.

3. So kann man sich die Durchführung in der Schule vorstellen

Schülerinnen und Schüler führen unterschiedliche Aufgaben in Gruppen, einzeln und am PC durch. Sie werden bei den Aufgaben (z. B. Bau einer Murmelbahn, Planen einer Klassenfahrt u. a. Problemlöseaufgaben) von geschulten Lehrkräften beobachtet und beurteilt. Zusätzlich schätzen sie ihre Kompetenzen selbst ein. Die Ergebnisse werden in einem individuellen Kompetenzprofil zusammengefasst, welches in einem individuellen Rückmeldegespräch erläutert wird. Dies mündet dann in Förder- bzw. Berufsorientierungsmaßnahmen, die gemeinsam vereinbart werden. Das Kompetenzprofil ist also Ausgangspunkt für eine stärkenorientierte individuelle Förderung der biografischen Entwicklung durch die Schule oder auch durch Unterstützer der Schule (z. B. Sozialpädagogen, Berufsberatung etc.).

4. Begriffsklärung Kompetenzanalyse / Potenzialanalyse?

  •  Die „Kompetenzanalyse Profil AC“ ist das in Rheinland-Pfalz eingeführte Verfahren der Potenzialanalyse
  •  Ziel: Erstellung eines individuellen, stärkenorientierten Kompetenzprofil
  •  Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7 oder 8, in BBS im Berufsvorbereitungsjahr oder in BF I (Vollzeitbildungsgänge Sek I)

 Inhalt: Untersuchung von Personal-, Sozial- und Methodenkompetenz, die im Alltagsleben von Bedeutung sind:
- Systematische, prozessorientierte Beobachtung und Beurteilung des Verhaltens der Schüler/innen sowie Einsatz computergestützter Tests und Fragebogen
- primär handlungsorientierte Verfahren, wie z. B. Assessment-Center-Übungen oder Arbeitsproben
- Ergebnisse der Potenzialanalyse werden schriftlich dokumentiert und dienen als Grundlage für eine individuelle Förderung der jungen Mensc0hen

5. Nutzen

  • Geschulte Lehrkräfte haben einen Zugewinn an diagnostischer Expertise, die den Schulen auch für andere Aufgaben erhalten bleibt  bundesweit anerkanntes Zertifikat
  •  Unterstützung der geschulten Lehrkräfte durch ein Coaching während der Erstdurchführung
  • Ergebnisse dienen der stärkenorientierten individuellen Förderung und in einem zweiten Schritt der zielgerichteten Berufsorientierung
  • Förderung der Selbstreflexion sowie der Kommunikation zwischen Lehrerkräften und
    Schülerinnen und Schüler in Bezug auf Stärken sowie realistische Chancen

6. Bildungspolitische Einordnung

  • Die Potenzialanalyse ist festgeschrieben in der Fachkräftestrategie des Landes im Handlungsfeld1: Nachwuchs sichern - Punkt 5: „Weiterführende Schulen nutzen Diagnoseinstrumente zur individuellen Förderung, z. B. Potenzialanalysen“ (Ziel 1: „Chancen für eine erfolgreiche Ausbildung und erfolgreiches Studium erhöhen“)
  • Die Potenzialanalyse ist als weiterer Baustein im Rahmen der Maßnahmen zur individuellen
    Förderung, und in einem zweiten Schritt zur Berufs- und Studienorientierung zu sehen. Hierbei stehen der Landesregierung erfahrene Partner mit ihrem Produkt „KompetenzanalyseProfil AC“ zur Seite:
  • In Baden-Württemberg, Niedersachsen und Sachsen wurde die Kompetenzanalyse Profil AC bereits an zahlreichen Schularten als fester Bestandteil im Rahmen der individuellenFörderung implementiert (bisher über 400.000 Durchführungen).
  • Auch an mehr als 40 rheinland-pfälzischen Schulen wurde die Kompetenzanalyse Profil AC bereits von Personal externer Bildungsträger, z. B. dem cjd, durchgeführt. Da hier jedoch die Fördergelder auslaufen, wird die Finanzierung einer externen Potenzialanalyse wie bisher dann nicht mehr möglich sein.
  • Deshalb werden im Rahmen der landesweiten Implementierung rheinland- pfälzische Lehrkräfte zur Durchführung der Potenzialanalyse geschult; man bedient sich hier also eines bewährten Verfahrens, steht aber dennoch „auf eigenen Füßen“ und wird unabhängig von Fördergeldern.

Aktuelles aus dem Schulleben

Chemie im Dienste der Kinder

„Gummibärchen selber machen!“ haben die Schüler/Innen der Klassenstufe 8 in der Außenstelle des Deutschen Museums in Bonn bei ihrem Besuch im Schuljahr 2018/2019 gelernt. Dank der großzügigen finanziellen Unterstützung der Kreissparkasse Ahrweiler wurde der gesamten Klassenstufe [...]

18. März 2019

Plastikmüll in den Ozeanen

Jede Minute gelangt ein Müllwagen voller Plastik, Tendenz steigend, in die Ozeane und ist es erst einmal dort, ist sein Kreislauf praktisch unendlich. Bilder von vermüllten Stränden, dem Plastikstrudel im Pazifik oder der Schildkröte mit Strohhalm in der Nase gehen um die Welt un [...]

18. März 2019

Wir sind ein Team!

Am 28. Januar 2019 durfte die Klasse 5c der Klassenlehrerin Frau H. Schäfer mal einen ganzen Tag lang spielen, statt zum Unterricht zu gehen. Frau Annette Hoffmann vom HOT in Sinzig ermöglichte dieser Klasse der Barbarossaschule einen Tag, an dem das Thema Teambildung im Vordergr [...]

20. Februar 2019

Tag der offenen Tür 2019

Erneut waren die Türen der Barbarossaschule für jedermann geöffnet. Hauptzielgruppe waren die Eltern der jetzigen Viertklässler, die mit ihren Kindern erste Eindrücke der vielleicht zukünftigen Schule bekamen.Neben Informationsständen und Projekten standen auch viele Klassenzimme [...]

31. Januar 2019

Wettbewerb „Schönstes Klassenzimmer“

Es ist mittlerweile gute Tradition, dass der Förderverein der Barbarossaschule Realschule Plus Sinzig vor dem Elternsprechtag den Wettbewerb um das „Schönste Klassenzimmer“ auslobt. In diesem Schuljahr war die strahlende Siegerklasse die 8b mit Klassenleiterin Dagmar Flecken, Pla [...]

21. Januar 2019

Workshop „Auf dem Weg zum Vorstellungsgespräch“

Die Praxistagsklasse 9b hatte am 26.11.2018 und am 03.12.2018 einen Workshop rund um die Bewerbung. Am 26.11.2018 erhielten die Schüler eine professionelle Farb- und Typberatung. Im Anschluss wurden sie von einem Fotografen auf die Bewerbungsfotos vorbereitet und dann abgelichtet [...]

15. Januar 2019
Barbarossaschule Sinzig · Dreifaltigkeitsweg 37b · 53489 Sinzig · 02642 994520