Realschule plus

Endlich wieder auf Klassenfahrt – der Rotary Club Tauberbischofsheim und Die Ahrche e.V. machten sie zu etwas ganz Besonderem


Manche Klassen trifft es hart – aber am Ende wird alles gut!


Nachdem aufgrund der Pandemie die letzte geplante Klassenfahrt im Mai 2020 storniert werden musste und im Folgejahr wegen der Hochwasserkatastrophe im Ahrtal nicht nachgeholt werden konnte, konnte die Abschlussklasse 9c im Bildungsgang der Berufsreife der Barbarossaschule RS+ Sinzig nun doch endlich noch verreisen!
Mit Sack und Pack ging es am Montag, dem 04.07.2022 mit dem Bus und der Abschlussklasse der Ahrtalschule gemeinsam auf kooperative Klassenfahrt in die Niederlande. Ziel war der Center Parc „De Kempervennen“, wo die Schülerinnen und Schüler gemeinsam in Bungalows untergebracht waren. In ihren „Eigenheimen für eine Woche“ wurde sich sofort wohnlich eingerichtet, die Betten bezogen und der mitgebrachte Proviant verstaut. Im Anschluss ging es auf große Erkundungstour durch die riesige Parkanlage. Das Freizeitbad „AquaMundo“ war schnell gefunden und wurde von den Freischwimmern in Beschlag genommen. Der erste Abend endete mit einem gemeinsamen Grillen und mit ganz viel Vorfreude auf den kommenden Tag. Diesen konnten die Schülerinnen und Schüler aufgrund von Sponsorengeldern im Freizeitpark Efteling verbringen. Bei schönstem Wetter wurden Achterbahnen bezwungen, Wildwasserbahnen zur Erfrischung genutzt und alle Fahrgeschäfte ausgiebig auf ihren Adrenalinwert getestet. Im Gegensatz zur Hinfahrt war die Rückfahrt im Bus durch fast unheimliche Stille geprägt, da alle den fehlenden Schlaf der Vornacht und den erlebnisreichen Tag kompensieren mussten. So ausgeruht war die Fahrradtour am Mittwoch dann gar keine so große Herausforderung mehr. Die knapp 16km Radweg vom Center Parc nach Eindhoven rollten fast von alleine. Die Begeisterung über das Fahrradnetz der Niederlande war bei den Schülerinnen und Schülern so groß, dass sie fast bedauerten, solche Radwege nicht auch in Deutschland zu haben. In Eindhoven angekommen, ging es auf direktem Weg zum Philips-Stadion des PSV Eindhoven. Dort erwartete die Abschlussklassen eine Stadionführung, bei der sie auch mal „hinter die Tribünen“ gucken konnten. So besichtigten sie die Umkleidekabinen der Heimmannschaft sowie der Gästemannschaft und konnten dabei erhebliche Unterschiede feststellen. Das Highlight war aber das Einlaufen aus den Katakomben in Richtung Spielfeld, das mit entsprechender Stadionmusik begleitet wurde. In diesem Moment fühlte sich jeder wie ein Fußballprofi - ein Erlebnis, das Eindruck hinterlassen hat! Den Nachmittag verbrachten dann alle in der Eindhovener Innenstadt und genossen das schöne Wetter beim Bummeln und Shoppen durch die gemütlichen Gässchen, bevor es die 16km zurück zum Center Parc ging. Nach einem weiteren ereignisreichen Tag und 32km Radtour verlief der Abend beim gemütlichen Beisammensein ruhig und gediegen. Den letzten Tag verbrachten alle gemeinsam im Park bei verschiedenen Aktivitäten. Es ging zum Bowling, wo definitiv keine ruhige Kugel geschoben wurde und im Anschluss mit dem Tretboot bei strahlendem Sonnenschein hinaus auf den See. Plötzlich machten sich bei einigen doch die 32km Radtour des Vortages bemerkbar und die Tretboote fuhren sehr, sehr langsam. Den krönenden Abschluss der Klassenfahrt bildete der gemeinsame Restaurantbesuch am Donnerstagabend. Alle Schülerinnen und Schüler hatten sich in Schale geworfen und nach drei Tagen Selbstverpflegung Heißhunger auf Pizza und Nudeln vom „richtigen“ Italiener. Dass alle Teller leergeputzt in die Küche zurückgingen, war für niemanden eine wirkliche Überraschung. Die letzten Stunden verbrachten die beiden Abschlussklassen gemeinsam auf den Terrassen ihrer Bungalows und intensivierten dabei die vielen neu entstandenen Freundschaften. Ein bisschen Wehmut, dass die gemeinsame Zeit schon wieder dem Ende zuging, war leider auch dabei. Nichtsdestotrotz ging es am nächsten Morgen mit dem Bus zurück in Richtung Deutschland, wo alle gesund und munter und vor allem glücklich ankamen.
Zu verdanken haben die Schülerinnen und Schüler diese ereignisreiche Klassenfahrt nicht nur der finanziellen Unterstützung ihrer Eltern, die diese Fahrt zum Großteil bezahlten. So viele Ausflüge und Extras waren nur durch das großzügige Sponsoring des Rotary Clubs Tauberbischofsheim sowie Die Ahrche e.V. möglich, die diese Fahrt mit 4100€ und 3000€ unterstützten. Dafür gilt dem RC Tauberbischofsheim und der Ahrche e.V. ein ganz großer DANK, denn nach Pandemie und Hochwasser hatten sich diese Schülerinnen und Schüler zum Abschluss ihrer Schulzeit diese Fahrt mehr als verdient. Somit bleibt am Ende definitiv eine positive Erinnerung nach einer fast 2,5 Jahre dauernden schwierigen Schulzeit!

S. GLOMB

Aktuelles aus dem Schulleben

You’re never too young to dream big

Die Friedensgruppe unserer Schule reagiert auf den russischen Angriff auf die Ukraine Hierzulande kennen die meisten Kinder und Jugendlichen Krieg nur aus den Geschichtsbüchern. Doch seit der Invasion Russlands in die Ukraine am 24. Februar gibt es plötzlich wieder Krieg in Euro [...]

27. Juli 2022

Von der Schule ins Betriebspraktikum

 ... und von dort vielleicht in den zukünftigen Traumberuf? (von: Sascha Groß, Klassenlehrer der 8b) Allseits bekannte Sprüche wie „Nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir“ oder „Du tust das nicht für mich, sondern für dich“ hat sicherlich jeder von euch schon das [...]

25. Juli 2022

Besuch in der Evangelischen Öffentlichen Bücherei Remagen

Kurz vor den Sommerferien besuchten 16 Jugendliche der Barbarossaschule im Rahmen ihres Unterrichts „Deutsch als Zweitsprache“ (DaZ) die Evangelische Öffentliche Bücherei in Remagen. Zusammen mit ihren Lehrerinnen Johanna Kretschmer und Natacha Albrecht hatte sich die Gruppe auf [...]

25. Juli 2022

Endlich wieder auf Klassenfahrt – der Rotary Club Tauberbischofsheim und Die Ahrche e.V. machten sie zu etwas ganz Besonderem

Manche Klassen trifft es hart – aber am Ende wird alles gut! Nachdem aufgrund der Pandemie die letzte geplante Klassenfahrt im Mai 2020 storniert werden musste und im Folgejahr wegen der Hochwasserkatastrophe im Ahrtal nicht nachgeholt werden konnte, konnte die Abschlussklasse 9 [...]

19. Juli 2022

Allen Umständen zum Trotz: Gelungene Abschlussfeier der RS+ Sinzig

50 Schülerinnen und Schüler der Barbarossaschule Sinzig hatten am 13.07.2022 allen Grund zu feiern. Sie blicken mit ihren Abschlusszeugnissen in der Hand ab sofort erwartungsvoll in ihre Zukunft. Die Feierlichkeiten begannen mit einem von Schülern, Lehrern und Kirchenvertretern [...]

18. Juli 2022

Welttag des Buches 2022

„Bücher lesen heißt, wandern gehen in ferne Welten,aus den Stuben, über die Sterne Jean Paul (1763-1825), deutscher Dichter   Jedes Jahr am 23. April feiern wir den Welttag des Buches - ein Lesefest, das deutschlandweit mit einer Buchgutschein-Aktion für Viert- und Fünftklässl [...]

02. Juni 2022
Barbarossaschule Sinzig · Werner-Lücke-Straße 1 · 53489 Sinzig · 02642 994520 und für Fax bitte 02642 994524